Wett­kampf & Auftritt

Trainingszeiten

Titel

GruppennameAlterTrainingstageBeginnEndeTurnhalleweitere Informationen
A1Wettkampfgruppe - KGW 25 - 9Dienstag

Mittwoch (S)
Mittwoch (W)

17:00
18:30Realschule
Gymnasium
Mittelschule
A2Wettkampfgruppe - KGW 18 - 13Dienstag

Mittwoch (S)
Mittwoch (W)

17:0018:30Realschule
Gymnasium
Mittelschule
A3Wettkampfgruppe - TGM/TGW12 - 19Montag

Mittwoch (S)
Mittwoch (W)
Donnerstag

17:30
18:15
18:30
17:30
19:00
20:15
20:15
19:30
Realschule
Gymnasium
Gymnasium
Gymnasium
A4Wettkampfgruppe - TGW Erwachsene18+Montag17:3019:00Realschule
DCDance - "Fuegos" 18+Mittwoch
Donnerstag
20:15
18:45
21:45
20:15
Gymnasium
H1Hip-Hop10 - 14Montag17:0018:00Gymnasium/Sportpark
H2Hip-Hop15 - 18+Mittwoch
Donnerstag
20:0021:30Mittelschule/Sportpark
CKAkrobatik - Anfängergruppe10 - 13Donnerstag18:3020:00Mittelschule
BKAkrobatik - Anfängergruppe10 - 13Freitag17:3019:00Realschule
AKAkrobatik - "MEMEZA"13 - 18+Dienstag
Freitag
18:30
19:00
20:15
21:30
Gymnasium
Realschule

Kontaktaufnahme

Sie haben Interesse an einer Probestunde, oder eine Frage zu einer Wettkampf & Auftritts-Gruppe?

Dann kontaktieren Sie uns gerne über folgendes Kontaktformular:

TurnWettkampf & AUftritt Gruppen

In dieser Wettkampfgruppe trainieren Kinder im Alter zwischen 5 und 9 Jahren. Hier werden die Grundfertigkeiten des Turnens trainiert, wie u. a. Rad, Handstand, Kastenelemente und Sprungtechniken. Die Elemente werden häufig auch mit Gruppen- oder Synchronturnen verbunden.

Das Erlernte präsentieren die Kinder gemeinsam bei KGW-Wettkämpfen oder Tanzauftritten. Dort vertreten sie folgende Disziplinen:

  • Boden-Kasten-Kür nach Musik
  • Tanzpräsentation
  • Hindernisstaffel
  • Überraschungsaufgabe

Wichtige Voraussetzungen für die Aufnahme in die Gruppe A1 sind neben der Freude am Erlernen von Turn- und Tanzelementen auch turnerische Vorkenntnisse sowie Beweglichkeit und Körperspannung. Die regelmäßige Teilnahme am Training ist aufgrund der aufbauenden Trainingseinheiten sowie dem Erlernen der Choreografien sehr wichtig.

In dieser Wettkampfgruppe trainieren Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Hier werden die Grundelemente ausgebaut und neue Elemente erlernt, u.a. Radwende, Bogengang, Kastenelemente, Drehungen und Sprungtechniken. Die erlernten Elemente werden  mit Gruppen- oder Synchronturnen verbunden. Dabei soll insbesondere die nötige Muskulatur und Grundspannung aufgebaut werden.

Das Erlernte präsentieren die Kinder gemeinsam bei KGW-Wettkämpfen oder Tanzauftritten. Dort vertreten sie folgende Disziplinen:

  • Boden-Kasten-Kür nach Musik
  • Tanzpräsentation
  • Hindernisstaffel
  • Überraschungsaufgabe

Wichtige Voraussetzungen für die Aufnahme in die Gruppe A2 sind neben der Freude am Erlernen von Turn- und Tanzelementen auch turnerische Vorkenntnisse sowie Beweglichkeit und Körperspannung. Die regelmäßige Teilnahme am Training ist aufgrund der aufbauenden Trainingseinheiten sowie dem Erlernen der Choreografien sehr wichtig.

In dieser Wettkampfgruppe trainieren Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 19 Jahren. Ziel ist es, das vorhandene Können auszubauen und neue Schwierigkeitsgrade im Turnen zu meistern (z.B. Flick-Flack, Salto, …). Dabei werden die Elemente mit Gruppen- oder Synchronturnen verbunden. Die Trainingseinheiten werden durch erweiternde Disziplinen wie Joggen, Werfen oder Sprinten angereichert.

Das Erlernte präsentieren die Kinder/Jugendlichen gemeinsam bei TGM/TGW-Wettkämpfen. Dort vertreten sie folgende Disziplinen:

  • Boden-Kasten-Kür nach Musik
  • Tanzpräsentation
  • Staffellauf
  • Medizinball-Weitwurf

Wichtige Voraussetzungen für die Aufnahme in die Gruppe A3 sind neben der Freude am Erlernen von Turn- und Tanzelementen auch turnerische Vorkenntnisse, sowie gute Beweglichkeit und Körperspannung. Die regelmäßige Teilnahme am Training ist aufgrund der aufbauenden Trainingseinheiten sowie dem Erlernen der Choreografien sehr wichtig.

In dieser Wettkampfgruppe trainieren Erwachsene ab 18 Jahren. Ziel ist es, das vorhandene Können auszubauen und neue Schwierigkeitsgrade im Turnen zu meistern. Dabei werden die Elemente mit Gruppen- oder Synchronturnen verbunden. Die Trainingseinheiten werden durch erweiternde Disziplinen wie Joggen, Werfen oder Sprinten angereichert.

Das Erlernte wollen die Erwachsenen gemeinsam bei TGW-Wettkämpfen präsentieren. Dort werden sie folgende Disziplinen vertreten:

  • Boden-Kasten-Kür nach Musik
  • Tanzpräsentation
  • Staffellauf
  • Medizinball-Weitwurf

Wichtige Voraussetzungen für die Aufnahme in die Gruppe A4 sind neben der Freude am Erlernen von Turn- und Tanzelementen auch turnerische Vorkenntnisse, sowie gute Beweglichkeit und Körperspannung. Die regelmäßige Teilnahme am Training ist aufgrund der aufbauenden Trainingseinheiten sowie dem Erlernen der Choreografien sehr wichtig.

TanzWettkampf & AUftritt Gruppen

In dieser Wettkampf- und Auftrittsgruppe trainieren Erwachsene ab dem Alter von 18 Jahren. Hier werden einmalige und individuelle Choreographien erarbeitet, die dann gemeinsam verfeinert und perfektioniert werden. Ziel ist es, die einstudierten Choreographien auf die Bühne zu bringen, ob bei Auftritten oder an einem Tanz-Wettkampf (z.B. Dance2u). Hier werden neben dem Tanzen auch Hebefiguren, sowie Sprung- und Drehtechniken trainiert.

Diese Tanzgruppe beschränkt sich nicht auf einen speziellen Tanz-Stil und erfreut sich jederzeit über neue Anregungen und Ideen.

Wichtige Voraussetzungen für die Aufnahme in die Gruppe sind neben der Freude am Erlernen von Tanzelementen auch Beweglichkeit und Körperspannung. Die regelmäßige Teilnahme am Training ist aufgrund der aufbauenden Trainingseinheiten sowie dem Erlernen der Choreografien sehr wichtig.

In dieser Auftrittsgruppe trainieren Kinder im Alter zwischen 10 – 14 Jahren.

Es werden individuelle Choreographien erarbeitet, die dann gemeinsam verfeinert und perfektioniert werden. Ziel ist es, die erarbeiteten Choreographien auf die Bühne zu bringen, ob bei Auftritten oder an einem Tanz-Wettkampf (z.B. Dance2u). Das Training beginnt mit einem „warm up“ und endet mit einem „cool down“. Sowohl Techniken und Koordination als auch Spaß und Auspowern wird garantiert. Lerne das pure Lebensgefühl „Streetdance“ kennen. 

Die regelmäßige Teilnahme am Training ist aufgrund der aufbauenden Trainingseinheiten, sowie dem Erlernen der Choreografien sehr wichtig.

In dieser Auftrittsgruppe trainieren Kinder und Jugendliche im Alter ab 15 Jahren.

Es werden individuelle Choreographien erarbeitet, die dann gemeinsam verfeinert und perfektioniert werden. Ziel ist es, die erarbeiteten Choreographien auf die Bühne zu bringen, ob bei Auftritten oder an einem Tanz-Wettkampf (z.B. Dance2u). Das Training beginnt mit einem „warm up“ und endet mit einem „cool down“. Sowohl Techniken und Koordination als auch Spaß und Auspowern wird garantiert. Lerne das pure Lebensgefühl „Streetdance“ kennen. 

Die regelmäßige Teilnahme am Training ist aufgrund der aufbauenden Trainingseinheiten, sowie dem Erlernen der Choreografien sehr wichtig.

Akrobatik Gruppen

In dieser Akrobatikgruppe trainieren Kinder im Alter zwischen 10 – 13 Jahren und bereiten sich auf die AK Gruppe „MEMEZA“ vor.

Die aktrobatischen Schwerpunkte liegen auf exakter, sicherer Technik und auf einer möglichst perfekten Abstimmung innerhalb der Gruppe. Das akrobatische Resultat sind Vorführungen die durch Harmonie, Synchronität und Ästhetik beeindrucken.

Wenn du in diesem Alter bist und schon ein paar Vorerfahrungen gemacht hast, bist du jederzeit herzlich willkommen, bei einem Probetraining mitzumachen!

In dieser Akrobatikgruppe trainieren Jugendliche und Erwachsene ab einem Alter von 13 Jahren.

Die Akrobatikgruppe „MEMEZA“ besteht aus leistungsorientierten jungen Artist*innen, die mit ihren Auftritten und Shows ihr Publikum begeistern wollen. Die akrobatischen Schwerpunkte liegen auf exakter, sicherer Technik und auf einer möglichst perfekten Abstimmung innerhalb der Gruppe.

Neben den sportlichen Aspekten spielt die Entwicklung und Förderung der sozialen Kompetenz der jungen Akrobat*innen bei MEMEZA eine wichtige Rolle. Die „sanfte Akrobatik“ von MEMEZA basiert auf der Bereitschaft und der Fähigkeit, sich mit Feingespür auf seine*n jeweilige*n Partner*in einzustellen. Grundlage ist die Teamfähigkeit jedes Einzelnen in Bezug zum*r Partner*in und zum gesamten Ensemble.

Ein harmonisches soziales Netz aus Artist*innen, Trainer*innen, Eltern und Freunden unterstützt die akrobatische Zusammenarbeit zusätzlich.

Das Resultat sind akrobatische Vorführungen die durch Harmonie, Synchronität und Ästhetik beeindrucken.

Weitere Informationen finden sich auch unter www.MEMEZA.de.